logo
 
 
JANS DELAY
by Mark Stöhr in Schnitt Nr.46 , 02.2007
 
JANS DELAY

Wenn Jan Peters redet, hört er nicht mehr auf. In einer Geschwindigkeit, die - wie er selbst sagt - "oft die Schallmauer meiner Gedanken durchbricht". Peters hat das Reden und sich selbst zur Kunstform gemacht. Zwei Langfilme sind auf diese Art entstanden - November, 1-30 (1998) und Dezember, 1-31 (1999) - tagebuchartige Bestandsaufnahmen des eigenen Denkens, Lebens und Arbeitens. Die Brüchigkeit der persönlichen Existenz korrespondierte dabei mit der Fragmentiertheit der Form. Das gleiche Prinzip verfolgt Peters auch in dem Kurzfilzyklus Aber den Sinn des Lebens hab' ich immer noch nicht herausgefunden. 1990 belichtete er, damals noch Kunststudent in Hamburg, seine erste Rolle Super8-Tonfilm und nannte sie Ich bin 24. Ein Stand der Dinge im übermütigen Ernst des aufstrebenden Filmemachers, ein wucherndes Diskurs- und Reflexionsinferno, das nur durch die zeitlichen und technischen Beschränkungen des Mediums reglementiert wurde. Fortan machte er jedes Jahr einen "Ich bin"-Film, bis 1998 mit der gleichen Kamera, die mehr und mehr den Geist aufgibt - eine unerschöpfliche und doch langsam versiegende Fehlerquelle voller Aussetzer und Lichtblitze. In Ich bin 33 (1999), wieder auf Super-8, aber mit längerer Rollenlaufzeit, steht Peters auf einem Feld in Frankreich, während sich die Sonne verfinstert. er steht am wendepunkt seiner Karriere. Die längeren Projekte sind abgedreht und telweise ans Fernsehen verkauft, Nachfolgeaufträge fehlen, der Künstler ist pleite. Die Form und Technik der "Ich bin"-Filme verändert sich fortan, sie entstehen nun auf Video order über Handy, fremdmaterial hält Einzug, die bisherige Struktur zerfasert, die Anarchie bleibt. Wahrscheinlich bis ans Ende seiner Tage, denn das Projekt geht weiter. Die Frisur wird sich verändert, der Blick auf das Leben und die Welt. Doch das Reden wird unverändert weiterwuchern - wahrscheinlich noch im Jenseits. Wir werden es hören, wenn sich die Wolken teilen, und denken: Jans Delay.
 
back to Overview